Telefon: 04542 - 830443| Fax: 04542 - 829741

International Trauma Life Support (ITLS) ist eine weltumspannende Organisation mit dem Ziel, Sterblichkeit und Behinderungsrate nach Verletzungen zu senken.

ITLS wurde in den frühen 80er Jahren als Basic Trauma Life Support (BTLS) in den USA gegründet, nachdem zuvor bereits in amerikanischen Notaufnahmen nach einem Lehrgangskonzept namens Advanced Trauma Life Support (ATLS) gearbeitet wurde. Um eine möglichst reibungslose Verzahnung zwischen Rettungsdienst und Klinik zu gewährleisten, bestanden die Anfänge aus regionalen Fortbildungen für Rettungsdienstpersonal.

Während der Jahre wuchs ITLS stetig und besteht mittlerweile aus weltweit über 70 nationalen Verbänden. Das stärkste Wachstum findet dabei seit langem nicht mehr in den USA, sondern in Asien und Europa statt.

Auf diesen Seiten möchten wir Sie über das Angebot von ITLS in Deutschland informieren. Sie können sich hier zum Beispiel über Kursinhalte und Kurstermine informieren, die Entwicklung von ITLS nachvollziehen oder sich Bilder von unseren Kursen ansehen.

Viel Spass dabei!

Dr. John Campbell gestorben

Mit großem Bedauern haben wir die Nachricht über den für uns völlig unerwarteten Tod von Dr. John Campbell erhalten. Dr. Campbell war der Gründer und Präsident von International Trauma Life Support (ITLS) und hinterläßt weltweit traurige und fassungslose Wegbegleiter und Unterstützer. Er starb am 29. August 2018 nach langer Krankheit in seinem Haus. Er wurde 75 Jahre alt.

Schon 1982 hat Dr. John Campbell Basic Trauma Life Support (BTLS) ins Leben gerufen. Damit hat er den Grundstein für eine strukturierte prähospitale Traumaversorgung gelegt. Aus diesem ersten Curriculum und ersten Kursen in Alabama ist eine weltumspannende Organisation geworden. Inzwischen gibt es weltweit 15 verschiedene ITLS-Traumakursformate und es wurden mehr als 30.000 Anwender pro Jahr in der Vorgehensweise von ITLS in über 40 Ländern geschult. Seit dem ersten Kurs haben weltweit 750.000 Anwender einen ITLS-Kurs besucht.

Die Leistung von Dr. John Campbell auf dem Gebiet der präklinischen Traumaversorgung ist einzigartig und sucht seines Gleichen. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Linda, seinen Söhnen Casey und Jason und seinen Enkelkindern. Wir werden das Vermächtnis von Dr. John Campbell in Ehren halten und seinen Weg auf dem Gebiet der präklinischen Traumaversorgung unermüdlich weiter gehen.

 

Kontakt

ITLS Germany e.V.

Deutenbacher Straße 1

90547 Stein

Mail: info@itrauma.de
Tel:  04542 / 830443
Fax:  04542 / 829741

 

 

 

 

Unterstütze uns