Telefon: 04542 - 830443| Fax: 04542 - 829741

Advanced Kurs bei der Berufsfeuerwehr Berlin

Fünfzehn Notärzte, Notfallsanitäter und Rettungsassistenten absolvierten am vergangenen Wochenende den ITLS-Advanced-Lehrgang der Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst Akademie (BFRA) in Berlin. Unter Anleitung von acht Instruktoren von ITLS Germany e.V. trainierten die Teilnehmer in kleinen Gruppen die Versorgung von Traumapatienten nach dem international angewendeten universellen ITLS-Algorithmus. Der Kurs vermittelt strategisches Handeln unter Zeitdruck,  schult nach aktuellen Standards und bietet im Praxistraining die Möglichkeit zum Üben invasiver Maßnahmen. Die abschließende Prüfung in Theorie und Praxis wurde von allen Kursteilnehmern bestanden. Das international anerkannte ITLS-Zertifikat hat eine Gültigkeit von 3 Jahren und kann vor Ablauf der Gültigkeit durch Teilnahme an einem Rezertifizierungskurs verlängert werden.

Jede Stimme zählt - ITLS Germany e.V. und DiBaDu

ITLS Germany e.V. ist ein Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Sterblichkeit nach Trauma durch qualitative Fortbildungen mit hohem praktischen Anteil signifikant zu senken. Als eingetragener Verein arbeiten alle Insturktoren und Mitglieder ehrenamtlich, weil ihnen diese beschriebene Verbesserung der prähospitalen Traumaversorgung am Herzen liegt.

Und als Verein erfüllt ITLS Germany e.V. die Voraussetzung, an einem Vereinsvoting der Ing Diba teilzunehmen. Unter dem Motto “DiBaDu und Dein Verein 2015” gilt es deshalb, ab sofort Stimmen für den Lieblingsverein zu sammeln.

Die Ing Diba unterstützt mit dieser Aktion die Vereinsarbeit in Deutschland und beleuchtet dabei die Arbeit all derer, die mit viel Herzblut, Engagement und Freizeit in Vereinen tätig sind. All diese Attribute stehen zweifellos auch für die Menschen hinter ITLS Germany e.V., denn mit der Arbeit und der tatkräftigen Unterstützung von über 100 Instruktoren kann die strukturierte Traumaversorgung in Deutschland nachhaltig verbessert werden.

Auf der Seite der Ing Diba haben sich über tausend Vereine angemeldet, um einerseits ihre Arbeit zu präsentieren und andererseits in einem Wettberwerb Stimmen für den ausgelobten Preis der Ing Diba zu sammeln. Denn gewinnen werden die 1.000 Vereine mit den meisten Stimmen. Auch wir nehmen an diesem Wettbewerb teil und laden alle Freunde, Unterstützer und Kollegen zur Stimmabgabe ein.

ITLS Germany e.V. präsentiert sich im Wettbewerb mit einer eigenen kleinen Seite, die unter der Internetadresse https://verein.ing-diba.de/soziales/23879/itls-germany-ev aufgerufen werden kann. Zur Stimmabgabe muss lediglich die eigene Handynummer eingetragen werden, um im Anschluss drei Abstimm-Codes zu erhalten. Jeder hat also insgesamt drei Stimmen, die auch gerne EINEM Verein (wie wär´s mit ITLS Germany e.V.?) gegeben werden können.

Die Bitte lautet also. Votet für ITLS Deutschland und tragt die Kunde über dieses Gewinnspiel in Eure persönlichen Netzwerke weiter. Die Aktion endet am 30.06.2015 um 12 Uhr. Danach werden die Gewinner ermittelt, bekannt gegeben und beschenkt. Mit Eurer Unterstützung können wir zu diesem erlesenen Kreis dazugehören.
 

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Stein und Augsburg im Mai

Stein

Am 17. Mai fand in Stein erneut ein integrierter Kurs für angehende Rettungsassistenten statt, die im Zuge der Ausbildung bei der AGNF in einer ganzen Woche für das Thema Versorgung Schwerverletzter vorbereitet wurden. Den größten Teil der Unterrichte übernahmen Instruktoren von ITLS Germany e.V.. Die Idee der Integration der ITLS Lehrinhalte in die Ausbildung von Rettungsassistenten hat sich sehr bewährt und stellt sicher, dass präklinisch tätiges Personal bei der Behandlung Schwerverletzter die gleiche Sprache spricht. Der letzte Tag der Traumawoche gehörte dann ausschließlich der praktischen Anwendung des ITLS Algorithmus. Die 36 Teilnehmer wurden von 10 Instruktoren begleitet und in den praktischen Prüfungen bewertet. Die Tage in Stein haben sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf den nächsten und vorläufig letzten Kurs dieser Art im Herbst in der Metropolregion Nürnberg.

Augsburg

Am darauffolgenden Wochenende trafen sich gut 160 km südlich von Fürth, im Trainingszentrum des BRK in AUGSBURG weitere 17 Rettungsdienstmitarbeiterinnen und -mitarbeiter, um aktuelle Lehrinhalte des ITLS Versorgungskonzeptes zu erlernen und zu trainieren. Die Kolleginnen und Kollegen waren dabei zum größten Teil aus verschiedenen Rettungsdienstbereichen Bayerns angereist. Außerdem wurde das Teilnehmerfeld durch zwei aktive Notärzte aus Murnau und einen Rettungsdienstler des Planabschnittes Tunnel Albaufstieg der Neubaustrecke der DB Stuttgart-Ulm verstärkt. Ein interessanter Erfahrungszuwachs, geht es doch auf dieser Großbaustelle in Stuttgart insbesondere um die Rettung und Versorgung im Bereich einer Tunnelbaustelle.

Nach zwei anstrengenden Trainingstagen in Augsburg konnte schließlich allen Teilnehmern ein internationales ITLS-Zertifikat überreicht werden.

 

Selfie Aktion - die Gewinner stehen fest

Die RettMobil 2015 in Fulda liegt nun schon einige Tage in der Vergangenheit und war wie auch im vergangenen Jahr ein Besuchermagnet. Auch unser Messestand war zeitweise hoch frequentiert. Und natürlich hat unsere Selfie-Aktion ein klein wenig dazu beigetragen, den eigenen Weg ganz bewußt zum ITLS Stand zu lenken. Und es hat sich gelohnt. All die Schnappschüsse sind hier in unserer Fotogalerie verewigt und auch unsere Facebookseite war während und nach der Messe ein gern besuchter Ort. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Besucher unseres Standes und vor allem an alle jene, die sich mit einem Selfie gekonnt in Szene gesetzt haben. Die Ergebnisse sind fantastisch.

Doch leider kann es nur einen Gewinner geben und den habt Ihr alle mit Euren Klicks gekürt.

Allen drei Gewinnern an dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch. Ein ganz besonderer Dank geht außerdem an den Cornelsen-Verlag und an Daniel Lüdeling , die unser Gewinnspiel mit tollen Büchern unterstützt haben.

Ein Wochenende, drei ITLS Kurse

Am vergangenen Wochenende, kurz vor Beginn der RettMobil in Fulda, fanden gleichzeitig zwei ITLS Kurse in DRK BILDUNGSSZENTRUM in Düsseldorf und in der RETTUNGSDIENSTSCHULE der Malteser in Wetzlar statt.

Pediatric Kurs in Düsseldorf

Zum Pediatric-Kurs in Düsseldorf waren insgesamt 12 Teilnehmer angereist. Bei bester Stimmung haben sich die Kolleginnen und Kollegen der sensiblen Thematik der Traumaversorgung von Kleinkindern und Kindern gestellt. An modernen Simulatoren konnten Einzelskills trainiert werden und es war nicht nur Zeit für abwechslungsreiche Vorträge sondern auch Pausengespräche haben den Mehrwert dieser spannenden Fortbildung geprägt und untermauert. Am Ende dieser zwei Tage konnte allen Teilnehmern des Kurses die erfolgreiche Teilnahme bescheinigt werden. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis.

Advanced Rezertifizierung und Advanced Kurs in Wetzlar

Mit einem erfreulichen Ergebnis endeten auch die beiden in Wetzlar stattfindende Kurse. Bereits am Freitag waren 15 Teilnehmer angereist, um ihre Anwenderkarten zu erneuern und den Wissensstand aufzufrischen. Neben zwei Ärzten aus Berlin und vom Hockenheimring war ein Kollege aus der Schweiz angereist. Dieser eintägige Rezertifzierungskurs ist drei Jahre nach Bestehen eines Advanced Kurses sehr hilfreich, um das Wissen um die Traumaversorgung auf den aktuellsten Stand leitliniengestützter Empfehlungen zu bringen.

 

 

18 weitere Rettungsdienstler waren schließlich am Samstag der Einladung des Bildungszentrums gefolgt, um die Grundlagen aktueller präklinischer Traumaversorgung zu erlernen. Neben angehenden Rettungsassistenten (RAiP) der Malteser hatten zwei Goslarer Rettungsdienstmitarbeiter und ein Kollege aus dem schwäbischen Göppingen den Weg nach Wetzlar gefunden. In gewohnt professioneller Atmosphäre und mit der hervorragenden Unterstützung der Notfalldarsteller waren diese zwei Tage gefüllt mit all den wissenswerten Einzelheiten zur zielgerichteten Versorgung schwerstverletzter Personen. Und auch in diesem Kurs konnten am Sonntag 18 Urkunden überreicht werden.

 

Allen Absolventen herzlichste Glückwünsche.

 

Kontakt

ITLS Germany e.V.

Deutenbacher Straße 1

90547 Stein

Mail: info@itrauma.de
Tel:  04542 / 830443
Fax:  04542 / 829741

 

 

 

 

Unterstütze uns