Telefon: 04542 - 830443| Fax: 04542 - 829741

ITLS Germany zu Gast in beim BRK Neu-Ulm

18 Teilnehmer des BRK Neu-Ulm, der DRK Rettungsdienst Heidenheim-Ulm gGmbH und ein Notarzt aus der Region Illertissen haben sich im Rahmen eines Advanced-Inhouse-Kurses im Bayerisches Rotes Kreuz - KV Neu-Ulm an der BRK Rettungswache Illertissen in der strukturierten Patientenversorgung nach dem international bewährten ITLS-Algorithmus fortgebildet! Hierbei wurden sie durch Instruktoren aus Österreich, der Schweiz und Deutschland unterstützt! Nach einem sehr intensiven und praxisreichen Wochenende unter besten räumlichen Bedingungen konnten alle Teilnehmer ihr drei Jahre international gültiges Zertifikat entgegennehmen. Herzlichen Glückwunsch!

Der ITLS Algorithmus als Vorbereitung zum Staatsexamen für Notfallsanitäter

Für 15 „Drittklässler“ und drei Mitarbeiter der Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (www.RKiSH.de) fand am 20. und 21. Juni 2017 in den Räumen der RKiSH Akademie ein ITLS Advanced Kurs statt. Für die Schüler ging es an den sommerlich heißen Tagen darum, ihre Kenntnisse und Fertigkeiten bei der Versorgung von Traumapatienten zu wiederholen und so „fit“ für die praktischen Fallbeispiele im Zuge des Staatsexamens zu werden. Aber nicht nur für die Prüfung trainieren wir, sondern auch für unser Tun auf der Straße. Der ITLS Algorithmus ist bei der RKiSH seit vielen Jahren Teil der rettungsdienstlichen Aus- und Fortbildung und stellt die Basis für das Vorgehen bei Traumpatienten dar. Einen wichtigen Beitrag zur leistete auch die Notfalldarstellung für den Kurs, was durch einige Beiträge der Teilnehmer im abschließenden Feedback auch zum Ausdruck kam. Wir sagen danke für die beiden beeindruckenden Tage in Heide und freuen uns die weitere Zusammenarbeit mit der RKiSH.

ITLS für Notfallsanitäter in Wetzlar

ITLS für Notfallsanitäter in Wetzlar.

Am 01./02.07.2017 fand im Bildungszentrum der Malteser Hilfsdienst gGmbH in Wetzlar ein weiterer Advanced – Kurs mit 16 Teilnehmern statt. Die Teilnehmer setzten sich überwiegend aus Rettungsassistenten-innen/Notfallsanitäter-innen der Malteser und anderer Rettungsdienstorganisationen der Region, sowie einer Notfallsanitäterin aus Baden –Württemberg und einem aktiven Notarzt aus Dresden zusammen. Einige Teilnehmer nutzen den Kurs als Teil der Vorbereitung der staatlichen Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter.
Viele Teilnehmer nutzen ihr bereits vorhandenes Fachwissen in der Traumversorgung in den Szenarien und trainierten erfolgreich die Umsetzung des ITLS Algorithmus. An den Praxisstationen wurden die Teilnehmer durch die Notfalldarsteller in der Bewältigung komplexer Traumaereignisse herausgefordert.

präklinische Versorgung schwerverletzter Kinder

Erster ITLS Pediatric Course an der BFRA erfolgreich beendet.

Zum wiederholten Mal fand sich ein Instruktorenteam von ITLS Germany e.V. an der BFRA ein. Diesmal wurde ein ITLS Pediatric Course durchgeführt. Der bewährte Trauma-Algorithmus wird in Workshops und Fallbeispielen an Kindern der unterschiedlichsten Altersgruppen trainiert. Besonders lehrreich, auch für langjährig erfahrene Notärzte, Notfallsanitäter und Rettungsassistenten, waren die Skillstationen zur Immobilisation und zum Transport. 
Das vierköpfige Instruktorenteam konnte alle neun Lehrgangsteilnehmer erfolgreich ausbilden. Wir gratulieren zu den bestandenen Prüfungen und zum Erwerb des international gültigen Zertifikates.
Weitere ITLS Kurse an der BFRA finden im November statt. Der nächste ITLS Pediatric Kurs ist für das kommende Jahr geplant. Anfragen und Reservierungen sind ab sofort möglich.

Vereinfachte Kursanmeldung

Wir haben die Anmeldung zu Ihrer Traumafortbildung nach dem standardisierten und beliebten ITLS Konzept aktualisiert und deutlich vereinfacht. Über unser neues Anmeldeformular können Sie ab sofort direkt mit dem Trainingszentrum Ihrer Wahl in Kontakt treten und sich einfach und zeitsparend für Ihren ITLS Kurs anmelden.

Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Kontakt

ITLS Germany e.V.

Deutenbacher Straße 1

90547 Stein

Mail: info@itrauma.de
Tel:  04542 / 830443
Fax:  04542 / 829741

 

 

 

 

Unterstütze uns