Telefon: 04542 - 830443| Fax: 04542 - 829741

präklinische Versorgung schwerverletzter Kinder

Erster ITLS Pediatric Course an der BFRA erfolgreich beendet.

Zum wiederholten Mal fand sich ein Instruktorenteam von ITLS Germany e.V. an der BFRA ein. Diesmal wurde ein ITLS Pediatric Course durchgeführt. Der bewährte Trauma-Algorithmus wird in Workshops und Fallbeispielen an Kindern der unterschiedlichsten Altersgruppen trainiert. Besonders lehrreich, auch für langjährig erfahrene Notärzte, Notfallsanitäter und Rettungsassistenten, waren die Skillstationen zur Immobilisation und zum Transport. 
Das vierköpfige Instruktorenteam konnte alle neun Lehrgangsteilnehmer erfolgreich ausbilden. Wir gratulieren zu den bestandenen Prüfungen und zum Erwerb des international gültigen Zertifikates.
Weitere ITLS Kurse an der BFRA finden im November statt. Der nächste ITLS Pediatric Kurs ist für das kommende Jahr geplant. Anfragen und Reservierungen sind ab sofort möglich.

Vereinfachte Kursanmeldung

Wir haben die Anmeldung zu Ihrer Traumafortbildung nach dem standardisierten und beliebten ITLS Konzept aktualisiert und deutlich vereinfacht. Über unser neues Anmeldeformular können Sie ab sofort direkt mit dem Trainingszentrum Ihrer Wahl in Kontakt treten und sich einfach und zeitsparend für Ihren ITLS Kurs anmelden.

Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Überstunden statt Hitzefrei: ITLS Kurs an der BFRA

Am vergangenen Wochenende fand, unbeeindruckt von zahlreichen Veranstaltungen in Berlin, ein ITLS Advanced Course an der BFRA in Zusammenarbeit mit ITLS Germany e.V. statt.
18 Teilnehmer nutzten die zwei Kurstage, um sich im Bereich der präklinischen Versorgung schwerverletzter Patienten fortzubilden. Sie sind überwiegend in der Berliner Notfallrettung tätig, reisten teilweise aber auch aus dem gesamten Bundesgebiet an. Den 18 Teilnehmenden standen 9 Instruktoren gegenüber, die bei bestem Wetter ein sehr angenehmes Wochenende in Berlin verbrachten.
Aufbauend auf die bereits vorhandenen Fachkenntnisse und Berufserfahrung wurde die strukturierte Versorgung Schwerverletzter und die zielgerichtete Kommunikation und Arbeit im Team intensiv trainiert. Die vorhandenen Kompetenzen wurden so gezielt und schrittweise weiter ausgebaut.
Der Kurs schloss mit einer praktischen und schriftlichen Prüfung. Wir freuen uns, dass alle Teilnehmer die Prüfungen bestanden haben und somit das international gültige ITLS-Zertifikat in Empfang nehmen durften.

ITLS-Wochenende in Berlin

Mitte April waren wir wieder zu Gast an der Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienstakademie!
Bereits Freitags fand die erste der beiden jährlichen Konferenzen der Kurskoordinatoren und Ärztlichen Kursleiter statt.
Am Samstag konnten wir den Startschuss für den ersten Generic Instructor Course des Jahres 2017 mit 20 Teilnehmer aus ganz Deutschland und Österreich geben. Neben dem Kurs für neue ITLS-Instruktoren konnten wir einen Teil unserer Instruktoren zur ersten von zwei Instruktorenfortbildungen begrüßen. Diese Jahr zum Thema "Team-Resource-Management" gestaltet durch unseren Kooperationspartner "Faktor Mensch"!
Den Abschluss bildete ein gemeinsames Kursdinner aller Teilnehmer im Herzen von Berlin.

ITLS Germany zu Gast an der RKiSH Akademie

Am Wochenende 11./12. März 2017 nahmen an der RKiSH Akademie der Rettungsdienst Kooperation in Schleswig – Holstein gGmbH in Heide 17 Teilnehmer(innen) an einem 2- tägigem ITLS Advanced Kurs teil.
Das Team von ITLS Germany e.V. war mit 5 Instruktoren und einem ärztlichen Kursleiter zu Gast und hat die Teilnehmer des Advanced Kurses theoretisch und vor allen Dingen praktisch in der präklinischen Versorgung schwerst polytraumatisierter Patienten trainiert. Selbstverständlich wurde auch die Zusammenarbeit im Team immer wieder in den Fokus gerückt. Nach bestandener mündlicher und praktischer Prüfung erhielten die Teilnehmer entsprechend ein 3 Jahre gültiges international anerkanntes Anwenderzertifikat.
Nicht nur das Instruktorenteam kam aus den unterschiedlichsten Teilen der Republik. Auch die Teilnehmergruppe setze sich different zusammen aus Mitarbeitern der RKiSH sowie Mitarbeitern und Notärzten anderer Rettungsdienstregionen wie Syddanmark, Märkisch-Oderland, Hildesheim oder Niedersachsen. Miemen der RKiSH RUD Gruppe haben entschieden dazu beigetragen, dass die Szenarientrainings im realistisch Umfeld stattfanden.
Einige Teilnehmer nutzten das Training als Intensivierung Ihre Vorbereitung auf Ihre anstehende Prüfung vom Rettungsassistenten zum Notfallsanitäter.
Die RKiSH führt den Rettungsdienst in vier Landkreisen Schleswig Holsteins durch und hat die Traumaversorgung nach ITLS über Jahre flächendeckend ein und weitergeführt. Die Versorgung nach ITLS Algorithmus ist bei der RKiSH als Standardvorgehen bei Traumapatienten in die RKiSH Algorithmen eingeflossen.

Kontakt

ITLS Germany e.V.

Deutenbacher Straße 1

90547 Stein

Mail: info@itrauma.de
Tel:  04542 / 830443
Fax:  04542 / 829741

 

 

 

 

Unterstütze uns